Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Allgemein

Für Cryptshare Appliances besteht jetzt die Möglichkeit einer vollautomatischen Systemaktualisierung. Diese kann über die Administrationsoberfläche unter dem Menüpunkt "Betriebssystem -> Systemaktualisierung"  durchgeführt werden. 

Unterstützung besteht nur für Appliances mit openSUSE 42.2, 42.3 und 15.0

Die automatische Systemaktualisierung steht ausschließlich Cryptshare Appliances mit der openSUSE Version 42.2, 42.3 oder 15.0 zur Verfügung. Falls Ihre Appliance noch nicht auf diese Version aktualisiert wurde, sollte das von Ihnen selbst oder Ihrem Service Provider vorgenommen werden. Eine Anleitung, um ältere Appliance zu aktualisieren, finden Sie in unserem Cryptshare Appliance Handbuch.

Voraussetzungen

Folgende Vorbedingungen sind zu beachten, um den Upgrade-Prozess zu starten:

  • Systemaktualisierungen können nur auf Cryptshare Hardware/Software-Appliances durchgeführt werden. 

    Cryptshare-Installationen auf Windows oder anderen Betriebssysteme sind von diesem Prozess ausgeschlossen.

  • Cryptshare-Appliances mit Versionen unter 42,2 müssen erst durch den Administrator oder Cryptshare Support auf die genannte Systemversion aktualisiert werden.

Wichtige Upgradehinweise

Entfernen des Cryptshare Appliancepaket

Bitte beachten Sie, dass das Distributionsupgrade von openSUSE 42.3 auf openSUSE 15.0 das frühere Cryptshare Appliancepaket (csappdaemon) entfernt.

Dies entfernt außerdem das Kommandozeilentool 'csAdministration'.

Das Appliancepaket wird durch eine Reihe von BASH-Skripten ersetzt, welche genutzt werden können, um die Aufgaben durchzuführen, die zuvor durch das Tool 'csAdministration' durchgeführt wurden.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Kapitel 'Appliance Konfigurationsskripte'.

Durchführen des Upgrades

Es sind 3 Upgrade-Pfade verfügbar:

  • Ausgangsversion 42.2 → Zielversion 42.3
  • Ausgangsversion 42.3 → Zielversion 15.0
  • Ausgangsversion 15.0 → Zielversion 15.1

Achtung! Bitte lesen!

 Diese Aktualisierung betrifft nicht nur die Cryptshare Software sondern auch das gesamte System. Bitte beachten Sie das folgende:

  • Dieser Prozess kann 2 bis 4 Stunden, abhängig von Ihrer Systemkonfiguration, in Anspruch nehmen.
  • Während des Prozesses wird das System mehrere Male neu gestartet.  Bitte behalten Sie den Willkommensbildschirm der Appliance-Konsole im Auge. Der Prozess ist abgeschlossen, sobald Sie in der Konsole von 
    der Zielversion begrüßt werden:
    42.2 → 42.3 Aktualisierungspfad:

    42.3 → 15.0 Aktualisieurngspfad:

  • 15.0 → 15.1 Aktualisierungspfad:
  • Sollte sich die Statusmeldung während der Aktualisierung ändern, konsultieren Sie bitte die Cryptshare Knowledgebase für weitere Anweisungen.
  • Bitte greifen Sie in den Vorgang nicht ein, weder durch manuelles Neustarten, Starten oder Stoppen des Cryptshare Servers oder Service.
  • Die Aktualisierung kann in Ausnahmefällen fehlschlagen. Wir empfehlen dringend vor der Durchführung dieser Aktualisierung ein vollständiges Backup des Systems durchzuführen, nicht nur von der Cryptshare Software.
    • Falls Sie Cryptshare in einer virtuellen Appliance betreiben, führen Sie bitte eine Snapshot-Sicherung vor der Systemaktualisierung durch.
    • Sollten Sie eine Hardware Appliance betreiben und über keine Möglichkeit eines manuellen Backups verfügen, wird Ihnen Cryptshare ein vollständiges Backup anbieten.

Sind die oben definierten Vorbedingen erfüllt, steht Ihnen in der Cryptshare Administrationsoberfläche unter dem Menüpunkt „Betriebssystem“ der Aktualisierungsassistent zur Verfügung.
Der Vorgang besteht aus zwei Schritten:

  • Im ersten Schritt werden Sie aufgefordert, ein Cryptshare-Backup durchzuführen, das im Anschluss heruntergeladen werden kann. Dieser Schritt kann übersprungen werden, falls Sie Ihre Appliance anderweitig gesichert haben.
  • Der zweite Schritt führt die eigentliche Systemaktualisierung durch.

Schritt 1: Backup-Prozess

Bitte beachten Sie, dass eine vollständige Sicherung nur bis zu einer Gesamtgröße von 250MB unterstützt wird, d.h.:

  • Backup-Dateien, die größer als 250MB sind, werden nicht in das Backup aufgenommen.
  • Transfer-Dateien im Upload-Verzeichnis sollten manuell gesichert werden.

Ausführen des nächsten Schrittes ist nur möglich, falls ein Cryptshare-Backup durchgeführt wurde oder der Administrator in irgendeiner anderen Weise für ein Backup gesorgt hat.

Schritt 2: Systemaktualisierung

Starten Sie den Aktualisierungsprozess nur, wenn Sie das System mit einem zuvor erstellten Backup wiederherstellen können.

Der Aktualisierungsprozess startet vollautomatisch, nachdem die Systemaktualisierungs-Schaltfläche betätigt wurde. Der Prozess benötigt, abhängig von Ihrer Systemkonfiguration, mindestens 2 Stunden. In dieser Zeit sind die Cryptshare Weboberfläche und alle mit Cryptshare verbundenen Dienste nicht erreichbar.

Während dieser Zeit raten wir dringlichst davon ab, in irgendeiner Form in den Prozess einzugreifen. Der aktuelle Stand der Aktualisierung kann über die Cryptshare Log-Dateien mit einer SSH-Verbindung eingesehen und überprüft werden.

Nachdem die Aktualisierung abgeschlossen oder es zu Fehlern gekommen ist, startet die Administrationsoberfläche automatisch (Vorausgesetzt Sie haben das Browserfenster nicht geschlossen oder neugeladen) und eine entsprechende Nachricht wird angezeigt.

Ablauf des Upgrade-Prozesses

Folgende Schritte werden während dem Upgrade durchgeführt:

  1. Alle installierten Pakete der aktuellen Appliance mit openSUSE werden auf die aktuelleste Version aktualisiert.
  2. Die Repositories der aktuellen openSUSE version werden durch die Neuen der Zielversion ersetzt.
  3. Die Appliance wird auf die Zielversion aktualisiert
  4. Die Appliance wird neugestartet und die Zielversion ist verfügbar.

Probleme bei der Aktualisierung

Die Systemaktualisierung ist in der Lage, bis zu einem gewissen Grad, Konflikte und Fehler selbstständig zu lösen. Sollte es während dem Aktualisierungsprozesses trotzdem zu Fehlern kommen, die nicht automatisch gelöst werden können und die Aktualisierung deswegen abbrechen, sind folgende Schritte zu beachten:

  • Die Cryptshare Appliance startet während des Upgrades mehrere Male neu, das führt zu Verbindungsabbrüchen der SSH-Instanz. Ein neuer Verbindungsaufbau nach ungefähr 30 Sekunden sollte dieses Problem beheben.
  • Falls eine System-Ressource nicht aufgelöst werden kann (Verbindungsverlust o. Ä.), wird das System den Administrator dieser Appliance informieren. Ist das Problem behoben, kann der Upgrade-Prozess an der zuvor abgebrochenen Stelle fortgesetzt werden. Der Wizard wird Sie auffordern, den Prozess erneut zu starten. Sollte dieses Problem öfters auftreten, kontaktieren Sie bitte den Cryptshare Support.
  • Sollte es nicht mehr möglich sein, eine Verbindung zu einer Appliance herzustellen, kontaktieren Sie bitte den Cryptshare Support


Upgrade-Prozess beobachten

Es ist möglich, den Update-Prozess des Betriebssystems mit Hilfe von SSH zu beobachten. Eine Anleitung kann in folgendem Artikel gefunden werden Checking process on operating system upgrade




  • No labels