Skip to end of metadata
Go to start of metadata



 

Wichtige Updatehinweise

Umleiten des Download-Links auf den Download-Manager oder eine Webseite

Es ist nun möglich, den Download-Link der Transfer-Benachrichtigung auf den Download-Manager umzuleiten. Genauer gesagt ist es Ihnen damit möglich, die Nutzung des Download-Managers zu erzwingen, sodass sich der Benutzer stets innerhalb von Outlook befindet.

Alternativ ist es möglich, den Download-Link durch einen Link auf eine Webseite Ihrer Wahl zu ersetzen. Diese Webseite könnte beispielsweise weitere Informationen zur Nutzung des Download-Managers liefern.

Um das Feature zu aktivieren, lesen Sie sich bitte die Feature-Dokumentation durch.

Voreinstellungen für Download-Import-Optionen

Wenn ein Cryptshare-Transfer importiert wird, bietet Ihnen der Download-Manager diverse Import-Optionen an, um beispielsweise die verschlüsselten Dateien herunterzuladen oder an die Transfer-Benachrichtigung anzuhängen.

Sie können den Import-Prozess nun einfacher gestalten, indem Sie diese Einstellungen für den Benutzer im Vorfeld vornehmen und den Import-Dialog sogar überspringen. Beispielsweise können Sie definieren, dass Dateien stets in ein bestimmtes Verzeichnis heruntergeladen und die jeweiligen Transfer-Benachrichtigungen aus dem Postfach gelöscht werden. Kurz gesagt können Sie, als Administrator, die Auswahl für den Benutzer übernehmen und somit die Bedienung erleichtern.

Um das Feature zu aktivieren, lesen Sie sich bitte die Feature-Dokumentation durch. Das Vordefinieren des Download-Verzeichnisses ist in der folgenden Feature-Dokumentation beschrieben.

Anpassungsoptionen für entschlüsselte Nachrichten und gesendete Elemente

Entschlüsselte E-Mails und mit Cryptshare gesendete Elemente sind mit einem Standard-Präfix versehen. Unter bestimmten Umständen wurde hierdurch die "Sortieren nach Betreff" Funktion von Outlook aufgrund des genutzten Präfixes beeinflusst. Sie können nun den Prä- und Suffix selbst bestimmen. Zusätzlich können Sie den Namen und die Farbe der Kategorie für entschlüsselte E-Mails anpassen.

Um das Feature zu aktivieren, lesen Sie sich bitte die Feature-Dokumentation durch.

Weitere Anpassungen

Verbesserungen

  • Benachrichtigungs-E-Mails enthalten die Tracking-ID
  • Die Windows-Passworteingabe zum Einsehen des Upload-Passworts kann abgeschaltet werden (sinnvoll beim Einsatz von Smart Cards)
  • Das Add-in sowie die Installationsdateien sind mit einem "Extended-Validation" Zertifikat von GlobalSign signiert, um die Vertrauenswürdigkeit zu steigern
  • An einigen Stellen zu einem FIPS-kompatiblen Hashing-Algorithmus gewechselt
  • Der Cryptshare E-Mail Scan von freigegebenen Postfächern kann ausgeschaltet werden, um möglichen Performance-Problemen entgegenzuwirken (siehe Variable "IgnoreDelegateMailboxes" in der folgenden Dokumentation)
  • Das Cryptshare-Logo wurde an einigen Stellen aktualisiert

Fehlerbehebungen

  • Der Installer überprüft nun, ob das benötigte .NET Framework Version 4.5 installiert ist
  • Der automatische Verifizierungsvorgang wurde verbessert
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem, unter bestimmten Umständen, eingehende Cryptshare-Transfers im Download-Manager doppelt angezeigt wurden
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem, unter bestimmten Umständen, eine NullReferenceException entstanden ist, wenn die E-Mail in den gesendeten Elementen gespeichert wurde
  • Beim Passwort-Sicherheitscheck wurde das Ungleich-Zeichen durch das Gleichheitszeichen ersetzt, um die Logik besser darzustellen


 


  • No labels