Skip to end of metadata
Go to start of metadata


 

Überblick über funktionale Änderungen der V2 gegenüber V1

Nicht mehr unterstützte Funktionalität

Manuelle Verifizierung über das Einstellungsmenü. 

Standardmäßig wird stets eine automatische Verifizierung durchgeführt. Nur bei Fehlschlag der automatischen Verifizierung wird eine manuelle Verifizierung angeboten.

Neue Funktionalität

E-Mail Schutzklassifizierung

Erstellen Sie Klassifizierungsstufen für ausgehende E-Mails. Durch Auswahl von Klassifizierungsstufen können bestimmte Transfereinstellungen vordefiniert und Hinweise zur Vertraulichkeit und zum Umgang mit den Daten eingeblendet werden. Für Details siehe E-Mail Schutz-Klassifizierung.

SMS-Versand von Passwörtern

Verbinden Sie das Add-In mit einem SMS-Gateway-Anbieter, um das Übertragungspasswort an das Mobiltelefon des Empfängers zu senden. Für Details siehe siehe SMS-Gateway

Transfermanager

  • Dateien können direkt in Outlook heruntergeladen werden. Ein Download über den Browser ist nicht mehr erforderlich.
    1. Verschlüsselte Nachrichten können direkt als E-Mails in die Inbox importiert oder als .eml Datei ins Dateisystem gespeichert werden.
    2. Dateien können als Anhang in die importierte verschlüsselte Nachricht, als Anhang in die Benachrichtigung oder als Dateien in das Dateisystem heruntergeladen werden.
  • Importeinstellungen können vordefiniert werden, um den Download mit einem Klick zu ermöglichen.
  • Es ist möglich, dass Administratoren das Add-In so konfigurieren, dass "Dateien abrufen"-Button in der Benachrichtigung den Download direkt in Outlook startet anstatt im Browser.
  • Uploads und Downloads werden nicht mehr automatisch abgebrochen, wenn Outlook geschlossen wird. Stattdessen wird eine Übersicht über alle laufenden Uploads und Downloads inklusive deren Fortschritt angezeigt. Auf Wunsch können die Übertragungen aus dieser Anzeige abgebrochen werden.
  • Der Transfermanager öffnet sich automatisch, wenn neue Downloads verfügbar sind.
  • Es gibt einen Indikator, der auf der Schaltfläche "Transfer Manager" erscheint und anzeigt, dass neue Downloads existieren, die noch nicht abgerufen wurden.

Protokollierung

  • Fehler beim Versand der E-Mail-Benachrichtigungen an Empfänger in MS Outlook werden nun serverseitig protokolliert.
  • Das Serverprotokoll zeigt nun eine Meldung an, ob der Download über Cryptshare für Outlook durchgeführt wurde.
  • Die ausgewählte Klassifizierung wird nun serverseitig im Transferprotokoll festgehalten.
  • Es ist nun möglich, per Klick eine neue E-Mail zu erzeugen, die Protokoll- und Trace-Informationen enthält, so dass diese vom Benutzer direkt an den Systemadministrator gesendet werden kann.

Präfix und Suffix

  • Das Präfix, welches dem Betreff importierter Nachrichten hinzugefügt wird, kann nun von "(DECRYPTED)" auf eine andere Zeichenkette abgeändert werden. Ferner kann die Position gewählt werden (vor/nach dem Betreff).
  • Das Präfix, welches dem Betreff gesendeter Nachrichten hinzugefügt wird, kann nun von "(Sent with Cryptshare)" auf eine andere Zeichenkette abgeändert werden. Ferner kann die Position gewählt werden (vor/nach dem Betreff).
  • Die Farbe und der Name der zugewiesenen Klassifizierung können geändert werden.
  • Zusätzlich kann ein Suffix definiert werden, welches dem Betreff der versandten Nachricht angefügt wird.

Weitere Neuerungen

  • Unterstützung der Funktionalität "Delegierter Zugriff" von Outlook. Sowohl die Funktionen 'Senden im Auftrag von' als auch 'Senden als' können für Übertragungen verwendet werden.
  • Der Benutzer wird nun während des Upload-Prozesses detaillierter informiert, wenn Probleme mit der Vorverarbeitung oder Verschlüsselung auf der Serverseite auftreten.
  • Datei- und Ordnerverweise wurden optisch optimiert. Diese werden verwendet, wenn Dateien aufgrund der administrativer Größenlimits nicht an die gesendete oder empfangene E-Mail angehängt werden können.
  • Der Dialog zur Passwortanforderung enthält nun einen Hinweis auf die Verwendung von Zeichen, die vom Serveradministrator in der Passwortrichtlinie explizit als ungültige Zeichen definiert wurden.
  • Überprüfung der Serverkompatibilität
  • Server-Lizenzprüfung
  • Unterstützung für TLS v1.2 hinzugefügt.
  • Kompatibilität mit Symantec Enterprise Vault wurde hinzugefügt.
  • Kompatibilität mit dem EASY xBASE Archiving Add-In hinzugefügt.
  • Cryptshare für Outlook kann nun auch in Nachrichten verwendet werden, die mit der Funktion "Senden an..." im  Windows Explorer,  Office oder anderen Anwendungen erstellt wurden. Es wird dadurch eine neue Outlook-Nachricht mit Anhang erstellt, unabhängig davon, ob Outlook beim Erstellen der Nachricht läuft oder nicht.
  • Die Unterstützung für IMAP-Konten wurde hinzugefügt.
  • Es ist nun möglich, eine vorkonfigurierte CS4OutlookUserConfig.xml in das Programmverzeichnis zu verteilen, um die Konfiguration der Add-Ins im Rahmen von Roll-Outs zu erleichtern.
  • Eine rechnerweite Installation ist nun mit MSI-Parametern möglich.
  • Die in einer Zip-Datei enthaltenen Dateinamen können in der Empfängerbenachrichtigung angezeigt werden.

Anforderungen

  • Cryptshare Server 3.11.0.0.0 oder höher
  • Microsoft.NET-Framework 4.5
  • Eine unterstützte Outlook-Version
    • Outlook 2010 (32/64 Bit)
    • Outlook 2013 (32/64 Bit)
    • Outlook 2016 (32/64 Bit)
    • Outlook 365 (32/64 Bit)
  • Sprachpakete Version 12

Wie man das Add-In aktualisiert

  1. Deinstallieren Sie die V1 des Add-Ins.
  2. Installieren Sie die V2 des Add-Ins wie hier beschrieben.

 


  • No labels